Die Heißluftfritteuse

Hilfe und Tipps zum Thema Technik

Moderatoren: gasman, wendland, pollasto

Benutzeravatar
pollasto
Administrator
Beiträge: 531
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 09:07
Wohnort: L-E
Kontaktdaten:

Re: Die Heißluftfritteuse

Beitrag von pollasto » Di 28. Aug 2018, 07:53

Ich habs :lone: das waren Pommes für Autobahn-Raststätten-Jägerschnitzel. :ss:
Du weißt doch, diese panierten (hahaa*) Fleischstücke, die von Schwein sind, bzw sein sollen. Dazu müssen zwingend Pommes gereicht werden. Diese dürfen dann auch etwas weich und blaß sein, weil sie eh zusammen mit dem panierten Etwas in Unmengen mit Dosenchampignons (III. Wahl) aufgepeppter "Jägersoße" aus dem Gastro-Eimer ersäuft werden. Und weil das Zeug sonst tagelang wie Blei im Magen liegen würde, weil die Magensäure es nicht mehr schafft, müssen anschließend ein paar Ampullen Underberg hinterher gegossen werden :boese:

Benutzeravatar
Zwiebel
Urlauber
Beiträge: 599
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 09:22

Re: Die Heißluftfritteuse

Beitrag von Zwiebel » Di 28. Aug 2018, 14:24

:-)))
Wir können nicht alles tun; aber wir müssen tun, was wir können.

Benutzeravatar
Deltazwo
Administrator
Beiträge: 1750
Registriert: So 17. Jun 2018, 14:54
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Die Heißluftfritteuse

Beitrag von Deltazwo » Mi 29. Aug 2018, 06:36

:-)))

Was mich abschreckt ist die Frittierzeit für die kleine menge Pommes. Ich denke wir bleiben bei der handelsüblichen Fritteuse.
Sonst wird keiner satt oder erinnert ein kleines Bisschen an Fondue essen. ;-)
Alles wird gut.

Benutzeravatar
Zwiebel
Urlauber
Beiträge: 599
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 09:22

Re: Die Heißluftfritteuse

Beitrag von Zwiebel » Mi 29. Aug 2018, 21:43

Erinnert an Fondue Essen ist eine Klasse Metapher. Hat was. Mit lustigen Gesprächen rund um das Heißluftdings sitzen und alle 20 Minuten kriegt jeder zu seinem Baguett und den Soßen 5 Pommes.

*kichergacker

Zur Ehrenrettung des Gerätes muss ich hinzufügen, dass poldi eindeutig "Single" Gerät meinte. Dazu Schnitzel und Brötchen gut aufbacken können ist schon mal was.
Wir können nicht alles tun; aber wir müssen tun, was wir können.

Benutzeravatar
pollasto
Administrator
Beiträge: 531
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 09:07
Wohnort: L-E
Kontaktdaten:

Re: Die Heißluftfritteuse

Beitrag von pollasto » Fr 26. Jul 2019, 20:49

Sooooo, nun habe ich dieses Gerät ein Jahr und muß sagen: Es ist ein relativ großer Klotz in der Küche und nervt daher zuweilen.
Andererseits möchte ich das Ding nicht mehr missen. Es ist schon saupraktisch und dazu leicht zu reinigen.

Ich finds gut :-!

Benutzeravatar
Sarazena
Hat Feuer gemacht
Beiträge: 179
Registriert: Fr 5. Apr 2019, 20:47

Re: Die Heißluftfritteuse

Beitrag von Sarazena » Sa 27. Jul 2019, 12:23

Nachdem, nach etwa 3 Wochen, die erste Begeisterung gewichen war, hat mich nur noch der Riesenklotz auf der Anrichte geärgert. Danach hat das Teil ein lauschiges Plätzchen erst im Küchenschrank, dann im Vorratsraum gefunden, wo es vermutlich heute noch verstauben würde, wenn nicht meine Tochter ein Einsehen gehabt hätte.

Fazit: Die 100€ hätte ich sinnvoller ausgeben können. Das Ding kann nichts, was ich ohne nicht auch könnte, meist sogar schlechter*) und oft langsamer :-((

*) außer Brötchen aufbacken :-))
Ich habe keine Macken. Das sind Special Effects! :-)

Antworten
cron