Was gibt es heute?

Der Ort der Gaumenfreuden und edlen Getränke.
Rezepte, Küchentipps etc.

Moderatoren: gasman, wendland, pollasto

Benutzeravatar
Schandmäulchen
Urlauber
Beiträge: 663
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 19:06

Re: Was gibt es heute?

Beitrag von Schandmäulchen » So 10. Mär 2019, 13:42

Für manche sicher profan, aber für mich ziemlich lecker - auch am Sonntag:

Pellkartoffeln mit Butter.
Für unser Leben gibt es keine zweite Staffel. Leben wir jetzt!
Das sind wir denen schuldig, die zu früh gehen mussten.

Benutzeravatar
pollasto
Administrator
Beiträge: 297
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 09:07
Wohnort: L-E
Kontaktdaten:

Re: Was gibt es heute?

Beitrag von pollasto » So 10. Mär 2019, 16:11

Schandmäulchen hat geschrieben:
So 10. Mär 2019, 13:02
Die gehört eher dazu als Sardellen. :fs:
Kann man aber auch weglassen, im Gegensatz zu Sardellen :fs:

wobei ich durchaus Rote Beete mag, ich hatte die nur so gar nicht mehr auf dem Schirm

Zwiebel
Hütten Erbauer
Beiträge: 307
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 09:22

Re: Was gibt es heute?

Beitrag von Zwiebel » So 10. Mär 2019, 17:19

Könischsberscher Globbse gehören zu meinen "muss nicht sein" Speisen.

Mit und ohne rote Beete. Die esse ich übrigens gern und ich ( oder jemand schnelleres) fange demnächst einen eigenen Thread für die super Knolle an. :-)

Heute gab es Schweinelendchen mit Austernpilzen (Zwiebel, Knofi, Petersilie) und Salzkartoffeln.

Jetzt wird es immer schwieriger, gute Kartoffeln zu finden. Immerhin taugen die meisten dann noch zu PÜ, weil zu trocken geworden. Die deutschen neuen Kartoffeln brauchen ja noch lange.

Es gibt den ersten Spargel, beheizte (!) Beete machen es möglich. Muss das wirklich sein? Für mich nicht.
Ich spamme nicht, ich poste gerne!

Benutzeravatar
wendland
Niedergelassener
Beiträge: 750
Registriert: So 17. Jun 2018, 22:14
Wohnort: Wendlandshausen
Kontaktdaten:

Re: Was gibt es heute?

Beitrag von wendland » So 10. Mär 2019, 17:43

Zwiebel hat geschrieben:Jetzt wird es immer schwieriger, gute Kartoffeln zu finden.
Zum Glück hatte ich mir rechtzeitig vom Kartoffelhändler unseres Vertrauens ein Zentnerchen geholt und ein Viertel davon ist noch da. Wir haben also noch Vorrat von guter Kartoffel!

Und die gab es auch heute zum Rollbraten, der Eurem alten Kumpel wendland ausgesprochen gut gelungen ist.
Neben manchem andern sondern die Menschen auch Gesprochnes ab.
Man muß das nicht gar so wichtig nehmen.

Zwiebel
Hütten Erbauer
Beiträge: 307
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 09:22

Re: Was gibt es heute?

Beitrag von Zwiebel » So 10. Mär 2019, 18:31

wendland hat geschrieben:
So 10. Mär 2019, 17:43
Zum Glück hatte ich mir rechtzeitig vom Kartoffelhändler unseres Vertrauens ein Zentnerchen geholt und ein Viertel davon ist noch da. Wir haben also noch Vorrat von guter Kartoffel!

Bei mir treiben auch 3 Kilo Kartoffeln schnell aus, geschweige denn 100 Kilo! Wieviel Ausschuss (weich bis vergammelt, zu viele Triebe) hast du? Ich lagere so kühl wie es geht und dunkel, trocken sowieso.

Für mich beginnt eine Jahreszeit mit Pü, Knödeln, Kartoffelplätzchen (mit Mehl zu Abbelmus) und Rösti (TK), natürlich Reis und Nudeln.

Ich bin beim Schreiben auf Grieß gekommen. Haja, den gibt's ja auch noch! Grießsuppe (trocken im Topf angeröstet, mit Wasser aufgegossen), Grießklößen für Suppe und natürlich Grießbrei! Bevor jemand meckert: ja, das wird aus unterschiedlichem Grieß gemacht.... .
Ich spamme nicht, ich poste gerne!

Benutzeravatar
wendland
Niedergelassener
Beiträge: 750
Registriert: So 17. Jun 2018, 22:14
Wohnort: Wendlandshausen
Kontaktdaten:

Re: Was gibt es heute?

Beitrag von wendland » So 10. Mär 2019, 19:04

Grießbrei?? :yummy: :yummy: :yummy:

Ich habe mir extra vor Jahren in der hintersten Ecke der Garage eine Lagerkiste für die Kartoffeln gebastelt.
Die, die da jetzt noch drin sind, haben zwar schon ein paar kleine Keime, aber nur sehr wenig. Das geht so.
Neben manchem andern sondern die Menschen auch Gesprochnes ab.
Man muß das nicht gar so wichtig nehmen.

Benutzeravatar
Schandmäulchen
Urlauber
Beiträge: 663
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 19:06

Re: Was gibt es heute?

Beitrag von Schandmäulchen » So 10. Mär 2019, 23:33

Zwiebel hat geschrieben:
So 10. Mär 2019, 18:31
Bei mir treiben auch 3 Kilo Kartoffeln schnell aus, geschweige denn 100 Kilo!
Ein Zentner wiegt nur 50 Kilo. :-N
Für unser Leben gibt es keine zweite Staffel. Leben wir jetzt!
Das sind wir denen schuldig, die zu früh gehen mussten.

Benutzeravatar
pollasto
Administrator
Beiträge: 297
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 09:07
Wohnort: L-E
Kontaktdaten:

Re: Was gibt es heute?

Beitrag von pollasto » Mo 11. Mär 2019, 08:13

Und das in Hessen seit 1821.

So ganz falsch liegt das Zwiebelchen aber nicht: Guckst du

Zwiebel
Hütten Erbauer
Beiträge: 307
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 09:22

Re: Was gibt es heute?

Beitrag von Zwiebel » Mo 11. Mär 2019, 11:19

Ist doch egal, es ist auf jeden Fall viel. :-))

Mathe ist schon immer mein Schwachpunkt. Zum Glück werden die Schulkinder ja jetzt "in die digitale Welt" geführt. Für mich tut und tat es ein Taschenrechner. :fs:
Ich spamme nicht, ich poste gerne!

Benutzeravatar
pollasto
Administrator
Beiträge: 297
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 09:07
Wohnort: L-E
Kontaktdaten:

Re: Was gibt es heute?

Beitrag von pollasto » Mo 11. Mär 2019, 13:10

es gab Reste:

Königsberger Klops mit Bratkartoffeln und sauren Gürkchen :lecker: :yummy:

Antworten